Funktionalisieren

Grundlegend für das Funktionalisieren technischer Textilien sind Veredelungsprozesse wie das Ausrüsten, das Fixieren und das Verstrecken der Zwirne. Durch Beschichten mit einem Ausrüstungsmittel werden die Garneigenschaften an die Anforderungen des Endproduktes individuell angepasst.

Beispiele dafür sind:

  • Haftung zu Gummimischungen
  • Wasserabweisung
  • Definierter Schrumpf
  • Gleitfähigkeit
  • UV-Beständigkeit

Beim Fixieren wird mit Hilfe von Hitze oder Dampf die Spannung des Zwirns minimiert und die nötige Dehnung sichergestellt. Durch Verstrecken werden die Moleküle in den Fasern neu ausgerichtet. Dadurch erhält der Zwirn eine höhere Festigkeit und ein definiertes Schrumpfverhalten.

Ihr Konkakt zu MEP

MEHLER ENGINEERED PRODUCTS

Softcord

Konstruktion: 3300 – 39.600 dtex

Durchmesser: 0,55 – 2,6 mm

Gewicht: 35 – 470 g/100m

Festigkeit: 200 – 4000 N

Stiffcord

Konstruktion: 3300-37.500 dtex

Durchmesser: 0,65 – 2,4mm

Gewicht: 35 – 380g/100m

Festigkeit: 180 – 4300 N

Spezifische Fäden

Konstruktion: 1100 – 8160 dtex

Durchmesser: 0,4 – 0,7 mm

Gewicht: 12 – 113g/100m

Festigkeit: 80 – 600 N

Technologie Standorte Matrix

EinbadanlagenZweibadanlagenLösemittel-Overcoatfähig
DE-FD
DE_HE
CN-SN
US-MA
IN-BA
CZ-JI

Funktionalisieren bei MEHLER ENGINEERED PRODUCTS

MEP imprägniert sowohl Einzelfäden als auch Gewebe nach Kundenwunsch. Bei der Beschichtung von Fäden und Geweben mit wässrigen oder lösungsmittelhaltigen Haftsystemen (RFL oder andere) ist eine gute Haftung zum Kautschuk gewährleistet.

Für andere gewünschte Gebrauchseigenschaften sind ebenfalls die jeweils erforderlichen Ausrüstungssysteme vorhanden. Die Imprägnierung erfolgt in einem Tauchbad (Dip), das die Textilien durchlaufen. Danach werden diese getrocknet, verstreckt und wieder auf die vom Kunden gewünschte Art und Weise aufgewickelt.

 

Physikalische und chemische Eigenschaften der Funktionalisierung

Auswirkungen auf die Haftung der Textilien

Fäden und Gewebe werden in Gummi eingebettet und verstärken diesen in Richtung der Krafteinleitung, bleiben aber quer dazu flexibel. Während der Vulkanisation des Gummis entsteht ein Composite, bei dem die Gummimischung mit dem verstärkenden Textil und dem aufgetragenen Haftvermittler eine chemische Reaktion eingeht, so dass eine dauerhafte Verbindung gegeben ist.

Das Haftvermittlersystem wird an die jeweilige Gummi- bzw. Kunststoffmatrix angepasst, um den verschiedenen Anforderungen und Verarbeitungsbedingungen Rechnung zu tragen.

Auswirkungen auf die Steifigkeit der Textilien

Ist eine Versteifung gewünscht, damit das Produkt leichter zu schneiden ist, können die Filamente der Garne verklebt werden. Im Funktionalisierungsprozess kann MEHLER ENGINEERED PRODUCTS verschiedene Steifigkeitsfaktoren beeinflussen. So werden die Eigenschaften der hohen Festigkeit der Filamentgarne mit der Drucksteifigkeit kombiniert, die sonst nur durch Monofilgarne erreicht werden.

Weitere mögliche Veränderungen der Garneigenschaften durch Imprägnieren sind möglich. Einstellbar sind dabei zum Beispiel folgende Eigenschaften:

  • Potential zur Wasseraufnahme bzw. Wasserabweisung (hydrophob / hydrophil)
  • UV-Beständigkeit und UV-Schutz
  • Volumenverkleinerung bzw. –vergrößerung durch Wasser, Chemikalien oder Wärme (Schrumpf und Dehnung)
  • Widerstandskraft gegen Druck, Biegung, Zug, Torsion und Reibung (Festigkeit)
  • Reibung
  • Flammschutz
  • Leitfähigkeit und Antistatik

Die Vorteile der Fäden-Funktionalisierung bei MEHLER ENGINEERED PRODUCTS

  • Hohe Vorlagenflexibilität
  • Eine bis vier Applikationsstufen zur chemischen Funktionalisierung
  • Erhebliche Erweiterung der Einsatzgebiete dank wässriger und lösemittelbasierter Ausrüstungsmöglichkeiten
  • Mehrstufige Trocknungs- und Fixierungsstufen
  • Endlosfertigung
  • Inline-Prozesskontrolle zur sofortigen Erkennung und evtl. Behebung möglicher Fehler
  • Parallel- und Kreuzspulung in verschiedenen Aufmachungen

Die Vorteile der Gewebe-Funktionalisierung bei MEHLER ENGINEERED PRODUCTS

  • Zwei Applikationsmöglichkeiten inline zur chemischen Funktionalisierung in wässriger Ausrüstung decken nahezu alle Einsatzgebiete ab
  • Mehrstufige Trocknungs- und Fixierungsstufen
  • Endlosfertigung
  • Inline-Prozesskontrolle garantiert fehlerfreie Produktion über die gesamte Lauflänge
  • Automatisierte Verpackung

Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontakt